Dietmar Kurapkat

Vita

1988-1998

Studium der Architektur an der Universität Karlsruhe (TH)

1993-2005

Anstellungen, Mitarbeiten und Stipendien für Projekte der Universität Karlsruhe, des Deutschen Archäologischen Instituts, des Reiss-Museums Mannheim und der Universität Konstanz
Teilnahme an Bauforschungsprojekten in Deutschland (mittelalterliche Architektur in Görlitz und Esslingen a. N.), in Polen (neuzeitliche Architektur in Rybnica Lesna und Myslakowice) und in Italien (das mittelalterliche Castel del Monte) sowie an bauarchäologischen Forschungen in der Türkei (eisenzeitliche Architektur auf dem Göllüdag, auf dem Karatepe-Aslantas und frühneolithische Architektur auf dem Göbekli Tepe) sowie in Syrien (bronzezeitliche Architektur auf dem Tell Djindaires)

2005-2007

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin, Abteilung 1, Structural Changes in Systems of Knowledge, Projekt Wissensgeschichte der Architektur

2005-2010

Promotion auf dem Gebiet der Archäologischen Bauforschung am Institut für Architektur der Technischen Universität Berlin.
Thema: „Frühneolithische Sondergebäude auf dem Göbekli Tepe in Obermesopotamien und vergleichbare Bauten in Vorderasien“

2007-2011

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Berlin, Fachgebiet Historische Bauforschung
Lehre im Masterstudiengang Denkmalpflege
Lehrforschungsprojekte zu neuzeitlicher Architektur in Berlin und Brandenburg, bauarchäologische Forschungen im spätantiken und frühislamischen Resafa, Syrien

2011-2015

Wissenschaftlicher Referent im Architekturreferat des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin
Konzeption und Durchführung internationaler Bauforschungs- und Denkmalpflegeprojekte, u. a. eines Projekts zur denkmalgerechten Sanierungsvorplanung für spätosmanische Handelsbauten im Basar von Erbil, Irak

Lehre an verschiedenen Instituten, Universitäten und Hochschulen in Erbil, Cottbus, Regensburg und Münster

1.10.2015

Ruf an die Fakultät Architektur der OTH Regensburg

Leitung des interdisziplinären Masterstudiengangs Historische Bauforschung
Anwendungsorientierte Lehre der praktischen Bauforschung als Grundlage denkmalpflegerischen Handelns sowie Lehre der Baugeschichte in den Architekturstudiengängen der Fakultät

aktuelle Forschungs- aktivitäten

2017-2020

Projekt 3D-Modell als Planungsgrundlage für die Diskussion zum Wiederaufbau des Basars von Aleppo
Kooperation mit dem DAI Berlin, gefördert von der Gerda Henkel Stiftung

seit 2018

Kooperationsvertrag mit dem Deutschen Archäologischen Institut zur Zusammenarbeit auf den Gebieten Historische Bauforschung, Internationale Denkmalpflege, Site Management und Kulturerhalt

seit 2018

Kooperation mit der Universität Münster zur bauforscherischen Begleitung der archäologischen Forschungen in Doliche, Südosttürkei

seit 2015

Projekt Der historische Rathauskomplex von Regensburg. 750 Jahre Architektur- und Stadtbaugeschichte in Kooperation mit der Stadt Regensburg

seit 2015

Lehrforschungsprojekte zu Bauten des 20. Jahrhunderts in Regensburg und Umland z.B. Bauten der 1930er Jahre und des „Brutalismus“

Mitgliedschaften und Gremien

seit 2020

Wissenschaftlicher Beirat der Abteilung Istanbul des Deutschen Archäologischen Instituts

seit 2019

Stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Friedrich-Mielke-Instituts für Scalalogie an der OTH Regensburg

seit 2018

Beirat der OTH Regensburg im Architekturkreis Regensburg e.V.

seit 2018

Sprecher des Forschungsclusters Nachhaltiges Bauen und Historische Bauforschung (NBHB) an den Ostbayerischen Technischen Hochschulen Regensburg und Amberg-Weiden

seit 2014

ICOMOS Deutschland

seit 2006

Archäologische Gesellschaft zu Berlin e.V.

seit 2002

Koldewey-Gesellschaft, Vereinigung für baugeschichtliche Forschung e.V.
Vorstandsmitglied seit 2016
Erster Schriftführer seit 2018

Publikationen (Auswahl)

mit Alexandra Riedel: Bauforschung als Bestandteil nachhaltigen Denkmalmanagements im internationalen Kontext, in: S. Breitling – J. Giese (Hrsg.), Bauforschung in der Denkmalpflege. Qualitätsstandards und Wissensdistribution (Bamberg 2018) 89-95

mit Ulrike Wulf-Rheidt, Catharine Hof und Werner Lorenz: Peking, Volksrepublik China. Der sog. Crystal Palace in der Verbotenen Stadt. Bericht über die Summer School 2016, in: DAI (Hrsg.), e-Forschungsberichte, 2017-2, 59-68

Zum Rekonstruktionsversuch und zu den Baurissen der Basilika C, in: T. Ulbert (Hrsg.), Forschungen in Resafa-Sergiupolis, Basilika C (=Resafa 7) (Berlin 2016) 142-144

Two Ottoman Trade Buildings (Qaisariya) in the Bazaar of Erbil. From Building Archaeology to Refurbishment Planning, in: K. Kopanias – J. MacGinnis (Hrsg.), The Archaeology of the Kurdistan Region of Iraq and Adjacent Regions (Oxford 2016) 173-180

Bauwissen im Neolithikum Vorderasiens, in: J. Renn et al. (Hrsg.), Wissensgeschichte der Architektur. Band 1: Vom Neolithikum bis zur griechischen Antike. Max Planck Research Library for the History and Development of Knowledge Studies 3. (Berlin 2015) 57-127

Im Basar der Fragestellungen, Ziele und Disziplinen, in: Koldewey-Gesellschaft (Hrsg.), Bericht über die 48. Tagung 2014 in Erfurt (Dresden 2015) 55-62

mit Dorothée Sack und Martin Gussone: A Vivid City in the Syrian Desert – The Case of Resafa-Sergiupolis / Rusafat Hisham, in: D. Morandi Bonacossi (Hrsg.), Settlement Dynamics and Human-Landscape Interaction in the Steppes and Deserts of Syria, Proceedings of the 8th ICAANE 2012, Studia Chaburensia 4 (Wiesbaden 2014) 257-274

A Roof under One’s Feet. Early Neolithic Roof Constructions at Göbekli Tepe, Southeastern Turkey, in: R. Carvais et. al. (Hrsg.), Nuts & Bolts of Construction History, Proceedings of the 4th International Congress on Construction History (Paris 2012) 157-165

Frühneolithische Sondergebäude auf dem Göbekli Tepe in Obermesopotamien und vergleichbare Bauten in Vorderasien, Dissertation Technische Universität Berlin (Berlin 2010)

Das Wissen der neolithischen Bauleute. Zu den epistemischen Fundamenten der klein-asiatischen Bautechnik, in: M. Bachmann (Hrsg.), Bautechnik im antiken und vorantiken Kleinasien, international Konferenz 2007 in Istanbul, BYZAS 9 (Istanbul 2009) 65-80

Die ehemalige Allerheiligenkapelle in Esslingen am Neckar. Neue Untersuchungen an einem staufischen Bauwerk in Schwaben, in: Zeiträume. Festschrift für Wulf Schirmer, Architectura 34 (Berlin 2004) 142-154

Herausgeberschaft

mit Ulrike Wulf-Rheidt: Werkspuren. Materialverarbeitung und handwerkliches Wissen im Antiken Bauwesen, DAI, Diskussionen zur Archäologischen Bauforschung 12 (Regensburg 2017)

mit Ulrike Wulf-Rheidt und Peter I. Schneider: Die Architektur des Weges. Gestaltete Bewegung im gebauten Raum, DAI, Diskussionen zur Archäologischen Bauforschung 11 (Regensburg 2014)

mit Martin Bachmann et. al.: Zeiträume. Festschrift für Wulf Schirmer, Architectura 34 (Berlin 2004)

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!