Studiengang

Inhalte

Der Master Historische Bauforschung (MHB) an der OTH Regensburg setzt seinen Fokus gezielt auf die Untersuchung historisch relevanter Bauten und Siedlungsstrukturen in ihrem gesellschaftlichen, geschichtlichen, bautechnischem und kulturellen Kontext. Dabei werden sowohl hochtechnisierte Dokumentationsverfahren wie elektrooptische Tachymetrie, Laserscanning und digitale Fotogrammetrie eingesetzt, als auch kunst- und geisteswissenschaftliche Arbeitsweisen geschult.
Kern des Studiums ist die Methode der Bauforschung – der Erkenntnisgewinn hands on am Bauwerk, die durch praktische Übungen und anhand zahlreicher Beispiele vermittelt wird. Schwerpunkte bilden die mittelalterliche und neuzeitliche Baugeschichte der UNESCO-Welterbestadt Regensburg, die Baugeschichte der europäischen Antike, die in Kooperation mit dem Institut für Klassische Archäologie an der Universität Regensburg vermittelt wird, sowie die archäologische Bauforschung zu außereuropäischen Kulturen und internationale Denkmalpflege, die von den Lehrenden in verschiedenen internationalen Kooperationen (unter anderem mit dem Deutschen Archäologischen Institut) praktiziert werden.
Daneben stehen diverse Lehrveranstaltungen zur Theorie und Praxis von Denkmalpflege und Denkmalschutz, Site Management und Historische Baukonstruktion sowie praktische Skills wie Digitale Bauaufnahme, Architekturfotografie, und CAD-Visualisierung

Studienablauf

Das Studium gliedert sich in Pflicht und Wahlpflichtmodule. Die Regelstudienzeit im Vollzeitstudium beträgt vier Semester, kann aber durch die Entscheidung für ein Teilzeitstudiums auf acht Semester verdoppelt werden (weitere Informationen finden Sie hier). Diese Möglichkeit empfiehlt sich besonders für Studierende, die neben dem Studium eine Berufstätigkeit weiterführen wollen.

Beispielhafte Module und Lehrveranstaltungen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!